VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anja  |  Anna  |  Erika  |  Hannah  |  Ida  |  Jacqueline  |  Jakob  |  Jana  |  Jannes  |  Johanna  |  Jojo  |  Julius

Katharina  |  Kayange  |  Lara  |  Lilli  |  Luise  |  Maren  |  Max  |  Nils  |  Sergej  |  Simon  |  Wiebke

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Zu viele Taifun-Beiträge

Autor: Nils | Datum: 29 Dezember 2014, 11:55 | 0 Kommentare

Ein Überlebenstipp meiner Freunde: "Wenn man keine Ahnung hat, dann antwortet man einfach im Schema: Nein, Nein, Ja."

Weihnachen verging wie im Flug. Simon nahm am 27. ein Boot zurück nach Leyte. Ich war am nächsten Tag noch auf der Weihnachtsfeier meiner Kirche, daher wollte ich am 28. spätnachmittags folgen.

So einfach ist das aber in diesem Land nicht, die Gefahr dass etwas passiert ist gefühlt größer als in Deutschland.  Erst fing es am Nachmittag nur leicht an zu regnen, dann wurden die ersten Schiffe zurückgerufen und um 17 Uhr (zu meiner gebuchten Zeit) wurde nichts mehr aufs Wasser gelassen.  Naja, dann nehme ich eben ein Boot am nächsten Tag. Am Schalter sagte man mir dann, dass ich um 14 Uhr am folgenden Tag zu 50%iger Wahrscheinlichkeit ein Boot nach Leyte nehmen kann. Somit wäre ich zumindest zu einem Teil von Simons Geburtstag und der Weihnachtsfeier in Kananga, Leyte. -> Nein.

Als ich am Morgen des 29.12. dann zum Büro meines Vertrauens ging um mein Boot auf Frühnachmittags zu legen wurde mir die deprimierende Nachricht weitergegeben: aufgrund eines Taifuns werden heute keine Schiffe fahren. Nein! So ein Ärger aber auch! Jetzt verpasse ich Simons Geburtstag. Glücklicherweise bin ich Realist: na gut, dann fahre ich halt am 30. rüber und wir feiern Silvester zusammen, ist eben so. Da kann ich auch nichts dran ändern. -> Nein.

Als ich am Abend wieder in das Büro ging, haben die netten Mitarbeiter beim Wetteramt angerufen, um herauszufinden, wann die beste Zeit am nächsten Tag zur Überfahrt sei. Die Antwort war so simpel wie unnötig: Gar nicht. Auch am 30. werden keine Boote die Strecke von Cebu nach Ormoc, Leyte fahren dürfen. -> Nein.

Also stimmt diese wunderbare Regel leider nicht immer und man muss mit mehr als yweimal "Nein" klarkommen.


So und das ist die Situation. Ich sitze im Internetcafe, mein nett geplanter Trip zu Simon für Silvester steht auf der Kippe und ich überlege was ich machen werde.
"It`s more Typhoon in the Philippines" - euch allen einen schönen Jahreswechsel, ich schaue mal wo es mich hinverschlägt. Es ist definitv kein Grund um die positive Stimmung zu verlieren, es kühlt sich gerade nämlich ziemlich angenehm ab und das Essen ist immer noch lecker! Und Leute, es ist nicht immer "Nein, Nein, Ja."
Einen guten Rutsch!
Liebe Grüße

euer Nils

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype